Sind wir auf dem falschen Kontinent?

Ausblick auf "Kadiköy" auf der asiatischen Seite

Tag sechs unserer Tour durch die 3.000 Jahre alte Stadt startete mit dunklen Wolken über eben dieser, Istanbul.

Die meisten von uns, d.h. alle außer Vici, begannen den Tag ruhig und gelassen. Vici startete den Tag mit einem frühen Gottesdienst in Istanbul. Was für uns hieß, dass wir den Tag etwas später beginnen konnten.

Treffpunkt war 11:45 Uhr am Fährhafen Kabataş (waren wir da nicht gestern schon mal?), um von da aus pünktlich auf die Princes Islands zu kommen. Und so war es dann auch- um zwölf ging unsere Fähre Richtung Büyük Ada („The Great Island“),Büyük Ada die größte und laut Reiseführer auch schönste Insel. Eineinhalb Stunden später und ein wenig mulmig im Magen kamen wir dann an. Ja, wir kamen an, mit hunderten anderen Touristen. Erst einmal sahen wir – nix. Häuser, nix anderes, keine schöne Natur, keine schönen Strände, einfach nix und so sollte es auch bleiben. Nein, es sollte schlimmer werden: nach meinem Wissen sind auf den Inseln Autos verboten, ausgenommen natürlich Polizei, Feuerwehr, Müllabfuhr, etc. Daher haben sich die windigen Geschäftsmänner etwas einfallen lassen: Pferdekutschen, aber nicht nur eine oder zehn, nein hunderte von diesen Dingern! Es war grauenhaft.

Büyük Ada

Zum einen gab es auf der Insel nichts zu sehen, außer die vielen großen Ferienhäuser der reichen Istanbuler, hinter hohen Zäunen, zum anderen hat die ganze Insel nach Pferd gestunken und ich meine jetzt nicht den normalen Geruch der Pferde, sondern richtigen Gestank. Jede Minute ist eine Pferdekutsche an uns vorbeigefahren und wenn keine Kutsche kam, dann Touristen auf Fahrrädern aus den unzähligen „Rent-a-Bike-Shops“ der Insel. Ja, ähnlich wie vom Spice Bazaar war ich auch von der „Great Island“ enttäuscht, nur noch mehr!

Nach ca. zwei, aber gefühlten fünf Stunden, Spazieren gehen, haben wir einen Kaffee getrunken und uns in die nächste Fähre zurück gesetzt. Auf der Fähre zurück kam uns dieses Schmuckstück zwischen die Finger und hat uns die Fahrt ein wenig verkürzt und versüßt: hätte ihn am liebsten eingesteckt!

Schmuckstück auf der Fähre

Nachdem wir dann an einem Hafen anlegten, schaute ich auf, sah das Schild „Kadiköy“, schaute noch mal in meinen Stadtplan und stellte fest, dass wir an einem Hafen sind, um über den kürzesten Weg nach Sultanahmet zu kommen. Genau in dieser Sekunde kam auch Katka zu mir und meinte, wir seien da. Ok, schnell ausgestiegen. Aber erst ganz langsam bemerkten wir, dass es der Falsche war! Es dauerte eine Ewigkeit, bis wir schnallten, dass es schon der Fährhafen „Kadiköy“ war, nur auf dem falschen Kontinent! Kein Witz! Und es kommt wohl auch öfter vor, dass Stationen die gleichen Namen haben, aber auf den verschiedenen Kontinenten liegen. Naja, zu mindestens steckten wir erst einmal in Kadiköy in Asien – Nummer 1 – fest, denn unsere Fähre, von der wir runter gegangen sind, war die letzte für diesen Tag zu der Station, zu der wir mussten -Nummer 2. Und da es dort auch nicht ganz so touristisch ist, konnten die
Mitarbeiter auch kein Englisch. Eine halbe Stunde später fuhr dann aber ein Glück noch eine Fähre nach Beşiktaş – Nummer 3, von da aus nahmen wir den Bus bis zu der Station, an der die Tram beginnt.Karte mit Fährhafen

Ja, alles in allem ein spannender Abschluss eines deprimierenden Tages. Nun hatten wir auch mal die Seite Istanbuls von Nahen gesehen, die wir sonst immer nur von der Dachterrasse sahen:

In der Istanbul-Reihe „Ev, güzel ev befinden sich noch:

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Sind wir auf dem falschen Kontinent?

  1. Hallo mein Engel, eine Insel nur mir Pferden das ist doch ein Traum für dich:-))) Der kleine passt doch nicht mehr in deinen Koffer, gebe ihn liebe wieder zurück.

    Lieb Dich
    Knutsch

    Gefällt mir

  2. Man muss sich auch mal die anderen Seiten anschauen, um sich ein Bild machen zu können. Aber das mit den Pferden ist ja echt krass. Hoffentlich werden die biologischen Abfälle regelmäßig entfernt.

    Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s