Ko Samui, Ko Pha Ngan oder Ko Tao? #2 Ko Pha Ngan

Ein Vergleich für all die lieben Reisenden da draußen, die vielleicht nur wenig Zeit haben und sich zwischen diesen drei Trauminseln entscheiden müssen: #2 Ko Pha Ngan Dies soll kein Beitrag darüber werden, was man auf Ko Pha Ngan machen kann oder welche Unterkunft man bucht. Wenn du allgemeine Infos suchst, bist du hier genau richtig. Ich hatte das Glück und durfte vor nicht allzu langer Zeit diese drei thailändischen Inseln im Osten bereisen. Eines sei vorweg gesagt: alle drei sind traumhaft, einzigartig und doch sehr unterschiedlich. Doch welche ist nun die “Beste”? Den Bericht über Ko Samui findest du hier, den über Ko Tao hier.

Ko Pha Ngan

Ich habe ein paar Stündchen auf die Fähre nach Ko Pha Ngan gewartet, was aber nicht schlimm war, denn erstens gibt es schlimmere Orte für´s Warten, als am Hafen von Nathon und zweitens ist man eh nie allein beim Warten. Auf Ko Pha Ngan angekommen, habe ich mir ein Mopedtaxi rangewunken, das mich zu meinem auserkorenen Strand bringen sollte. Nach fünf Minuten wusste ich, warum man sagt, dass viele Mopedfahrer mit einem Ko Pha Ngan-Tattoo nach Hause fahren. Die Straßen sind urste Steil, nicht alle Mopeds dafür ausgelegt, ich hatte Mühe mich und meinen Rucksack am Haltegriff des Taxis festzuhalten. Angekommen, machte ich mich in der Nachmittagssonne auf die Suche nach einer Unterkunft: entweder alles belegt (es war immer noch der 01.01.2015) oder es war mir zu teuer. Nach einer Stunde rumlaufen und Zimmer/ Bungalows anschauen, entschied ich mich für einen riesigen Bungalow mit super Ausstattung, einem richtigen und großem Bett für nur 10€/ Nacht. Schnäppchen, Schnacken hilft auch überall. Außerdem wollte ich nicht weiter suchen, den Strandabschnitt, den ich mir ausgesucht hatte, hatte ich bereits abgegrast und die nächsten Bungalows waren weit, weit weg. Wie ist Ko Pha Ngan nun? Ich kann ja immer nur für die Gegenden sprechen, in denen ich war (was auch für Ko Samui und Ko Tao gilt), aber es war mehr meins: es war grün, gechillt, nicht alles so schick, eher praktisch und gemütlich, angenehm ruhig, aber nicht langweilig, es klang Musik aus den Bars, aber gute Musik und nicht ohrenbetäubend, die Bars und Strandlokale waren bevölkert, aber nicht überfüllt, die Menschen lachten einen an, musterten einen nicht (wie bspw. auf Ko Samui), der Strand war ein Traum, auch bei Ebbe und diese Sonnenuntergänge! Ich fühlte mich wohl, pudelwohl, sauwohl. Ich genoss die Tage auf Ko Pha Ngan in vollen Zügen und machte: nichts. Ich nahm es mir heraus mich einfach mal treiben zu lassen, vom Bett auf meine Veranda, von da zum Frühstück am Meer, von da an den Strand, dann ins Wasser, eine kleine Wanderung hier ins Grüne der Insel, ein kleiner Spaziergang dort zum Seven-Eleven, ich rauchte in der Amsterdam Bar mit herrlichstem Ausblick und lies Wasserfall Wasserfall und Sehenswürdigkeit Sehenswürdigkeit sein. Was ist aber (leider!!!) das bekannteste auf Ko Pha Ngan? Genau, die Vollmond-Party. Ich hatte im Vorhinein schon einiges darüber gelesen, wollte mir aber mein eigenes Bild machen. Da die Leute, die ich auf Ko Samui kennengelernt habe, mir nach Ko Pha Ngan nachgekommen sind, musste ich auch nicht allein. Und was soll ich sagen; es war beschämend, für alle! Für die Touristen, die das machen (mich eingeschlossen, ich hätte am liebsten meinem Kopf im Sand vergraben, aber da hätte ich Angst vor Glassplitter o.ä. gehabt) und gleichermaßen für die Einheimischen, die das veranstalten und die Natur dermaßen verschmutzen. Haad Rin ist so eine kleine Bucht, alles voll mit Menschen und Booten und kleinen Alkoholeimern, eklig. Am Ende des Strandes gab es einen langen Holzsteg zu einer Art Elektro-Open-Air-Bar abseits des Geschehens, da war es toll, aber ansonsten war ich froh, wieder weit weg von Haad Rin, den Betrunkenen, zugeballerten Partyleuten zu sein, was ich aufgrund einiger Befürchtungen schon extra geplant hatte. Fazit: wer es gechillt und relaxed mag, keine Luxus-Anlagen braucht (obwohl es diese da auch gibt), wem der eine Seven-Eleven reicht, der nach 15 Minuten Fußweg zu erreichen ist, wer mal einfach ein bisschen abhängen und entspannen, tolle Leute treffen möchte und wem die tolle Natur mit Strand und Meer und ein paar Bars Zufriedenheit und ein Lächeln schenkt, ist hier genau richtig.

 

Auf dieser Karte gibt´s noch mehr Beiträge über Thailand, alle anderen Länder und Orte findest du auf der Beitrags-Weltkarte.

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s