Streetart

Hand und Augen

Streetart – für manch einen hässliche Bildchen, die nicht an Hauswände, Mauern, Telefonzellen, Stromkästen, Ampeln oder sonst wo im öffentlichen Raum gehören. Für andere, wie mich, ist Streetart Kunst.

Für mich verschönern toll gemalte oder gesprühte Bilder eine Oberfläche. Sie bringen Farbe in das doch meist triste grau. Sie brechen mit dem Normalen, mit den Normen, sie geben einem Haus eine ganz besondere Note, sind meist einmalig. Ich interessiere mich für Streetart, wenn auch nur nebenbei und unbewusst. Ich kenne keine Künstler, kenne die Szene nicht, bin aber so dankbar, dass es sie gibt. Wenn ich durch die Straßen laufe, fallen mir die Kunstwerke auf, ich werde automatisch langsamer, schaue mir die Bilder an. Grüble, was der Künstler wohl damit ausdrücken wollte, ob er überhaupt etwas ausdrücken wollte, warum er es an einem Ort, genau dem Ort, an dem ich gerade bin, zeigen wollte. Ich erfreue mich an den Farben, an den Motiven, an den Themen.

Streetart begleitet ich auf meinen Reisen. Im noch so kleinsten Dorf in Perus Norden habe ich Streetart gefunden oder hat sie mich gefunden? Überall auf der Welt drücken sich Menschen in Bildern aus. Das ist dermaßen faszinierend, dass ich es teilen möchte.

Die Seite ist blutjung, daher noch nicht gut gefüllt. Aber ich bin mir sicher, dass sich das in naher Zukunft ändern wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s